ATTiny84 LoRa-Node

Das kann man sich ja in der Firmware konfigurieren wie mans braucht, ich mag halt hoch aufgelöste Daten/Graphen :sweat_smile:

Jens, der Stefan steht auf Datennetze… :rofl:

Klar kann man.

Wäre es aber nicht sinnvoll vereinheitlichte Intervallzeiten zu haben für Vergleiche? Zumindest für Testszenarien.

Für Daten die man Vergleichen will sicher sinnvoll, u.a. hab ich auch daher die 10 Minuten, weil auch meine „alten“ Sensoren (433MHz-Basierte TinyTX) schon das Intervall hatten.

Prinzipiell sehe ich aber auch kein allzu großes Problem wenn die Intervalle nicht völlig auseinander laufen (tägl. vs. minütlich oder sowas). Und selbst dann kannste die höher aufgelösten Daten in den üblichen Auswertungstools auch noch runter rechnen.

Wenn man jetzt natürlich Akkulaufzeit oder sowas vergleichen will ist das durchaus sinnvoll Intervalle (und Sensoren, Und Temperaturen etc…) möglichst gleich zu halten.

Moin zusammen, da die Prototypen-PCBs bisher keine Probleme machen und ich jetzt auch mit den letzten kleinen kosmetischen Korrekturen durch bin habe ich mal die finalen Gerberfiles und ein bisschen begleitende Doku online gestellt: https://www.ttgw.de/sites/tinylora/11-tinylora_v2 - Die passenden KiCAD-Quellen etc. dazu finden sich wie üblich in meinem Git: https://www.seiichiro0185.org/git/IOT/tinylora.

Da ja von verschiednen Seiten Interesse bekundet wurde habe ich unter [Sammelbestellung] TinyLoRa v2.0 PCBs und Bauteile auch mal einen Thread zur Organisation einer möglichen Sammelbestellung angelegt.

Demnächst gibts dann auch mal noch nen passendes 3D-druckbares Gehäuse.

5 „Gefällt mir“

Guten Abend zusammen, es hat zwar ein bisschen gedauert, aber jetzt hab ich doch mal wieder OpenSCAD angeworfen, und raus kam ein 3D-Druckbares Gehäuse für die TinyLoRa v2 Platinen (In der Variante mit direkt angelöteter Coil-Antenne):


Ein Paar weitere Bilder sowie Download für STL und OpenSCAD-Dateien gibts unter https://www.ttgw.de/sites/tinylora/blog/2020-04-13

Da das Forum mich nicht mehr als 3 Posts in Folge machen lässt muss ich jetzt hier ergänzen:

Heute gibts mal neues aus der Firmware-Ecke: in der aktuellen Version im Git wird ab sofort der Lora-Framecounter im Internen EEPROM des ATTiny gespeichert, d.h. er wird jetzt bei Reset / Batteriewechsel etc… nicht mehr zurückgesetzt. Entsprechend kann man jetzt in der TTN-Console den Frame Counter Check bei den Einstellungen aktiviert lassen und verhindert damit eine Security-Warnmeldung an dieser Stelle :wink:

Zu beachten dabei: Der Frame Counter sollte auf 16 Bit eingestellt sein im TTN, damit das zum internen Zähler in der Firmware passt. Außerdem wird der Counter beim Flashen zurückgesetzt, d.h. wenn man einen Node, der schon in Betrieb war, neu mit den gleichen Keys flasht, wird der Counter wieder auf 0 gesetzt, da dabei auch das EEPROM geleert wird. In diesem Fall muss man dann den Frame Counter in der TTN-Console entsprechend zurücksetzen.

3 „Gefällt mir“

@seiichiro

Moin Stefan.

Ich habe mich ein wenig mit dem sourcecode beschäftigt. DIAMEX USB ISP-Programmer Stick für AVR ist bestellt.

Probeweises compilieren mit PlatformIO/VSCode funzte ohne Probleme.

Wo ich überhaupt nicht hintersteige ist die Geschichte mit dem Intevall. Also wie oft Daten übertragen werden.

Könntest du den Teil vielleicht mal näher erklären?

Ich möchte den Tiny als Bake einsetzen, der die Batteriespannung vielleicht so 1x die Stunde mit allen SF`s überträgt.

Gruß

@Nordrunner

Moin Jens,

Die Intervallzeit wird über die #define SLEEP_TIME in der secconfig.h festgelegt. Diese bestimmt wie lange (in Sekunden) der ATTiny in den Deep Sleep geht zwischen dem Senden. Da der ATTiny in 8s Intervallen „schläft“, sollte diese Zahl duch 8 teilbar sein (ansonsten wird das entsprechend gerundet). Für den Bakenbetrieb gibts dann zusätzlich die #define HAS_NO_SENSOR die dafür sorgt, das alle SFs „durchgesendet“ werden.

Für eine Bake sähe dann also eine passende seccconfig.h in etwa so aus:

#define RF_LORA
#define HAS_NO_SENSOR
#define LED_PIN PIN_A7
#define SLEEP_TIME 3240
unsigned char NwkSkey[16] = <Network Sec. Key, MSB Left, C-Array>;
unsigned char AppSkey[16] = <Application Sec. Key, MSB Left, C-Array>;
unsigned char DevAddr[4] = <Device Address, MSB Left, C-Array>;

Der Wert 3240 für SLEEP_TIME ist dabei ein hochgerechneter Schätzwert für 1h aus meinen Experimentell ermittelten Werten für die 10 bzw. 30 Minuten Intervalle, hier muss man ggfs. mal noch bissel mit dem Wert „spielen“ um das halbwegs genau auf 1h zu kriegen. Da der ATTiny hier nur mit einem Internen Oszillator läuft sind die „Sekunden“ da etwas ungenau.

Ich hoffe das hilft dir weiter, ansonsten gern weiter Fragen :wink:

Btw. hab ich auch auf https://www.ttgw.de/sites/tinylora/20-firmware ein paar Erklärungen was die einzelnen Variablen / Defines so tun.

1 „Gefällt mir“

Ahhhhh…! Das mit den 8 Sek. Schlafintervallen wusste ich nicht. Das erklärt so manches.

Ich denke, ich werde dein Beispiel als Ausgangslage nutzen und mich mal rantasten.

Dangööööö

Jens

Nachdem heute Einige dieses Thema vergeblich gesucht haben - ja, das komplette Thema war heute weg.

Dank Twentysixer ist es jetzt wieder da, vielen Dank und ich weiß jetzt das einige Knöpfe hier Forum mit richtig viel Vorsicht zu bedienen sind.

Steffen

1 „Gefällt mir“

Fix sind sie ja! Montag bestellt, Mittwoch im Briefkasten. :slight_smile: :+1:

Die beiden Schalter da drauf:

1 on = Spannungsversorgung des Board über den Adapter an

2 off = 3.3V (on = 5V)

1 „Gefällt mir“

Jupp, wir sollten noch ein bebildertes Howto bauen. :blush:

Gruß

2 „Gefällt mir“

Kennst du da jemanden der so was macht, ich habe mir sagen lassen das ist der, der hier im Forum Themen verschwinden lässt! :rofl:

Soll der wirklich wieder aktiv werden?

Beitrag ergänzt,
done :slight_smile:

Wieder mal was neues aus der Firmware-Ecke:

Dank @Twentysixer gibts jetzt die Möglichkeit mithilfe einer simplen LED Hell-/Dunkel Unterschiede mit dem TinyLoRa zu messen (zusätzlich zu den Klimadaten von BME280/SHT21). Wie einfach das geht und wie das Ergebnis aussieht findet ihr hier: https://www.ttgw.de/sites/tinylora/blog/2020-05-14 oder auch im Artikel von @Archer hier im Blog: https://iot-usergroup.de/projekte/der-hat-doch-ne-beule/

4 „Gefällt mir“

Moin.

Apropos Firmware. :slight_smile:

Was hältst du denn von diesem kleinen Helferlein um die Firmware in die Hardware zu bekommen?

https://www.dfrobot.com/product-1307.html

Gruß

Nettes Teil :slight_smile: Ich benutz ja schon jetzt nen Adapter mit Pogo-Pins um die Tinys zu programmieren (ähnlich dem, den Steffen im Blog beschrieben hat). Das Teil wäre quasi die Luxusvariante davon :wink:

1 „Gefällt mir“

Haste mal `nen Link?

:eyes:

Eigene Projekte…

:innocent: