ATTNode mit Supercap -> Energy Harvesting?

Moin Zusammen,

ich hab die letzten Tage mal ein kleines Experiment gemacht und einen ATTNode mit nem Supercap betrieben, und war dabei über die Laufleistung recht erstaunt.

Die Grunddaten:

ATTNode mit BME280 (Sensor ohne 5V->3V3 Spannungsregler)
Stündliches Sendeinterval
Supercap in Knopfzellenform mit den Daten 5,5V 4F

Das ganze ist nur unwesentlich größer als mit der CR2032:

Den Supercap habe ich dann via auf 3.6V eingestelltem Netzteil mit ~100mA aufgeladen, das dauerte ca. 1-2 Minuten.

Hier nun der spannende Part, die Laufzeit:


Wie man am Graph sehen kann, lief das Setup fast 9 Tage durch ohne zwischenzeitliches Aufladen, und auch vom Spannungsbereich sehr weit nach unten bis auf <1,7V (bei unter 1.7V bekam dann allerdings der Sensor Probleme und die Werte wurden ungenau, ist aber auch außerhalb der Specs von quasi allem). Insgesamt war ich aber durchaus überrascht wie lange das hielt.

Jetzt meine Frage - Das schreit ja gradezu danach, hinter den Cap nen Energy Harvester zu bauen der den z.B. via ner kleinen Solarzelle auflädt. Hat hier jemand ggfs. schon Erfahrung damit, und kennt ggfs. was fertiges was da dran passen würde? Wenns da schon was gibt muss man ja nicht selbst anfangen was zu Entwickeln :wink:

2 Like

Moin.
Schönes Ding!

Frag doch mal den @Wijnand. Ich meine er hat sich mit dem Thema Energieharvesting schon mehr beschäftigt.

Netter Typ!

Gruß

@seiichiro

Hallo Stefan,

Sehen:
IoT Harvester Sensor board
und
100x68 Base Board

Die Experimente mit den beiden BO-Modulen
TPL5111 und BQ25570 arbeiten perfekt.
Meine eigenen Leiterplatten muss ich noch testen, erwarte dort aber (außer Löten) keine Probleme. In diesen Tests werden auch Super Caps diskutiert. Ich bin sehr gespannt auf Ihre Erfahrungen.
Gruß

2 Like

Hallo Wijnand,

danke für die Links, das sieht ja nicht schlecht aus, die Module werd ich mir mal genauer anschauen und testen.

1 Like

Moinsen.

Ich fände es gut, wenn ihr euch mit euren Erkenntnissen zusammentut.

Gruß

Ich werde auf jeden Fall hier berichten wie es weiter geht - jetzt heißt es aber erstmal auf Lieferungen aus China warten…

1 Like

Hier mal ein kleiner Zwischenstand zu dem Thema - Ich hatte kurz nach dem letzten Post hier mal nen Standard BQ25570-Board mit dem Supercap-Bestückten ATTNode und ner 5x5cm 2V Solarzelle „verheiratet“ - Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen:

Obwohl das außerhalb der Spec vom RFM ist läuft das bisher problemlos - und die Energiebilanz kann sich auch sehen lassen (Sendeinterval sind 30 Minuten) - Das steht bei mir aufm Balkon Richtung Innenhof mit kaum direkter Sonne im Winter. Trotzdem lädt der den Cap jeden Tag wieder bis Anschlag voll. Ich glaub fast da kann ich mir der Solarzelle noch ne Nummer kleiner gehen und das sollte immernoch gut reichen.

1 Like

Moinsen.

Hast ma `n Foddo von dem was du da zusammengeklütert hast?

Und meinen Respekt für den Erfolg. Sehr schön und doppel :+1:

Gruß

So sieht das Setup aktuell aus:

2 Like

Cool!

Hast du vor alles, nach der Erprobung, auf ein Board zu packen?

Also eine ähnliche Komplettlösung, wie deinen TinyNode?

Aber im Moment hängt da noch nix Sensorisches dran, oder?

Die Idee war, wenn ich irgendwann mal dazu komme, ne Huckepack-Platine zu machen mit dem BQ25570 + Supportkomponenten drauf, die man dann anstelle des Batteriehalters auf den ATTNode löten kann. Von der Grundidee so wie der Powerpack von @Archer (->ATTNode Addon: Powerpack | ATTNode).

Sensor ist da mein „Standardsensor“ BME280 dran, den sieht man auf dem Foto bloß nicht (ist unter der Node-Platine mit dem Cap)

2 Like

Zu unserem COM-Treffen am 25.02. wird Ablexomat aus Stuttgart seine Lösung mit einem Harvester von TI vorstellen.

2 Like