Farmbot, automatische Beet pflege

experten
projektidee

#1

Das Projekt Farmbot hat es mir angetan.
Link: https://farmbot.io/

Die Idee ist interessant, nur sind mir die Kosten zu hoch.
Nun kommt die Frage ob man nicht einiges an Geld sparen kann wenn man Zeit investiert.
So wie ich dieses sehe ist es open Hard- und open Software, darum dürfte es möglich sein einen eigenen Fork diese Farmbot zu entwickeln.

Die Software wird eine Herausforderung werden, die Hardware ist einem D3 Drucker sehr ähnlich. Der Werkzeug Kopf wird nicht so einfach zu bauen sein.

Gibt es Mitstreiter die hierbei helfen möchten?


#2

Da Farmbot Open-Source ist können wir es auch komplett nachbauen.
Die ersten Schritte werden dann wahrscheinlich eine Stückliste der benötigten Teile sein.

Da so ein Bot eine größere Herausforderung sein wird sollten sich mehrere Projektmitglieder mit unterschiedliche Fähigkeiten zusammen finden.

Die Teilbereiche werden sich wohl wie folgend zusammen setzen:

  • Mechanik und Metallbau

  • 3D Druck

  • Elektrik und Elektronik

  • Software

  • Frontend Entwicklung

  • Biologen oder Landwirte

Ich finde so ein Projekt extrem spannend, es könnte über eine Berufsbildende Schule, eine FH oder UNI unterstützt werden. Wir werden sehr viel lernen und das auch Generationsübergreifend.
So einen Farmbot werden wir nicht mal eben an einem Bastelabend fertig bauen können, also zwingt es uns zu einer Teamarbeit an dessen Ende funktionierende Maschinen stehen werden.

Da es ein Team schon einmal geschafft hat werden wir diese auch hier in Schleswig-Hollstein schaffen.

Wer macht mit?


#3

Es wird eine Datenbank benötigt in der die Daten zu der Nutzpflanzen abzufragen sind. Dies muss in einer Maschinen lesbarer Form exportieren werden können.

Links über die man während der recherchieren findet und zum Thema passen.

http://www.opensourceseeds.org