Feinstaubmessung mit LoRa

Mojn Zielgruppe,

Es kursieren ja im Netz zahlreiche Implementierungen für einen Feinstaubsensor. Meistens kommen SDS011 zum Einsatz.

Jetzt die Frage, wer kennt welche Implementierung und möchte sie vlt. mal vorstellen?

Wir haben jetzt die Implementierung im Paxcounter von Cyberman54 genutzt, bei der der Sensor durch verschiedene Parameter vom Paxcounter zum Clima-Node wird. Wer aber den Paxcounter kennt weiß um die Mächtigkeit des Quellcodes und der Vergleich mit den Kanonen und Spatzen liegt nicht weit entfernt.

Heute habe ich mit Tobias gesprochen, er hat eine Implementierung ohne die SDS-Bibliotheken zu nutzen realisiert. Vielleicht möchte er das hier an dieser Stelle mal vorstellen, aber auch alle anderen sind herzlich eingeladen ihre Umsetzung, egal mit welchem Board und welchem Sensor mal vorzustellen.

Was ein weiteres Thema ist, ist die Integration der Daten in Luftdaten.info und oder opensense. Auch hier gibt es mindestens so viele Fallstricke wie Lösungen, also die Bühne ist eröffnet.

Ich werde mal sehen das wir unsere Variante als nächstes auch mal beschreiben, bis dann.

1 Like

Hi, hier ein erster versuch den sds011 sich mit TTN verbinden zu lassen. Mir ist bewusst das der Code verbesserungswürdig ist. Daher sind kreative vorschläge sehr gern gesehen.

Gruß
T.

1 Like

Hallo Tobias,

herzlich Willkommen hier im Forum. Ich finde Deinen Ansatz in der Form bemerkenswert, als das Du zum Auslesen des Sensors nicht die Bibliotheken für den SDS011 verwendest sondern rein die serielle Schnittstelle ausliest. Ob das zielführend ist werden die Reaktionen zeigen, es ermöglicht auf jeden Fall eine Implementierung in einem Kontext, in dem Speicherplatz nicht zu den unerschöpflichen Dingen zählt. Danke!

Steffen

Und für alle anderen, im Blog gibt es den ersten teil für unsere Feinstaubsensor-Aktivitäten. Es wird demnächst noch der Teil mit der Firmware des Nodes folgen, der Ansatz den paxcounter zu nutzen war jedoch nicht so erfolgreich wie erhofft. Aber auch das ist ein ergebnis - und Andere müssen ja nicht die gleichen Themen wälzen!

Hier der Link.

Hi Archer,

ja mein Ansatz war einfach nur die „quick & dirty“ Variante um einfach den Stein erst mal ins Rollen zubringen. Ich hoffe das sich andere anschließen und wir gemeinsam als eine Community eine Lösung erstellen die auch Andere nachvollziehbar ist.

Moin.

Hmmmm… Grundsätzlich geil!, allerdings frage ich mich um welchen Anwendungsfall es gehen soll?
Spannungsversorgung vorhanden, aber kein WLAN in der Nähe? Weil ein Stromsparer ist der FSS ja nun nicht gerade.

Einige Überlegungen gab es hier (Forum/Community) schon mal dazu. Bienenstocküberwachung, oder Waldbrandmonitoring.

Mal ab davon, halte ich den ESP32 für besser geeignet, wegen seiner besser implementierten Stromsparmechanismen.

Nebenbei, ich hatte im Git gestöbert. Gibt es mehr Informationen zu dem E-Harvester? Ich habe da leider nicht viel zu finden können. @Wijnand hat da auch was zu entwickelt. Vielleicht findet man sich da zusammen und tauscht Wissen und Erkenntnisse aus.

Gruß und weiter so. Ich verfolge das Thema mit Interesse.

Jens