Solar Wetterstation mit ordentlich Power


#1

Seit ein paar Tagen bin ich dabei, mein seit längerer Zeit geplantes Projekt “Bau einer Wetterstation” umzusetzen. Es handelt sich hierbei um eine Outdoor-Wetterstation ohne Landstromanschluß, aber mit ausreichend Solar-Powerunterstützung, in Verbindung mit einem Hochbeet, welches aus Euro-Paletten gebaut ist. Das Hochbeet wird jetzt passend zum Frühjahr bepflanzt und dann mit diversen Sensoren überwacht (Feuchtigkeit, Bodentemperatur. Leitfähigkeit, PH Wert etc.).

Die Wetterstation steht in Arnis ganz in der Nähe der Schlei und wird im Endausbau diverse Sensoren beinhalten, die neben den üblichen Verdächtigen wie Temperatur, Luftdruck und Luftfeuchtigkeit auch Niederschlag, Windgeschwindigkeit, Windrichtung und noch ein paar andere Umweltparameter, z. B. Feinstaub, messen werden.

Die Wetterstation wird von einer Solaranlage mit Strom versorgt. Diese Installation besteht aus einem 300 W Solarmodul, einem Victron Energy MPPT 100/15 Laderegler sowie einer 120 Ah Batterie. Der aktuelle Zustand dieser Solaranlage wird stündlich per LoRaWAN mit einem Victron LoRaWAN Modul über das TTN auf ein Victron Portal ( https://vrm.victronenergy.com/installation/32560/dashboard ) übertragen.


#2

Moin,

So, die Wetterstation ist jetzt online (per LoRaWAN angebunden):

https://www.opensensemap.org/explore/5c93c6047f9147001a39b8fa

Zunächst noch indoor, um noch einige Erweiterungen zu testen.

Gruß

Loobster