Übersicht über Schulprojekte

Mojn,

Nachdem es von Guido Burger eine Übersicht mit LoRa-Bastelprojekten gibt habe ich aus aktuellem Anlass mal angefangen, Infos über Bildungs/ Schulprojekte zu sammeln. Wie könnte es anders sein, der Nucleon Basenode belegt hier schon mal die Pole position, aber ich hoffe das weitere folgen. Konkret werde ich mit den Octopus mal näher ansehen. Wer sich es mal ansehen will, Ergänzungen, Hinweise oder Korrekturen hat, gern hier:

Archer

1 Like

@Archer

Schönes Ding!!! Rrrrrrrrrrrrrrrrespekt!

:+1:

Was mir dazu noch einfällt: Zeitansatz Ziemlich umfangreich was du da für das Projekt auflistest. Wie lange soll so eine Veranstaltung dauern?

Gruß

Naja, gute Frage. Ich denke mal drauf rum. Annahme war, das man 2-3 Zeiteinheiten plant.

  1. Grundlagen / Theorie - Anlage Applikation und Device im TTN
  2. Node zusammenstecken und Code aufspielen - bis zum Connect
  3. Weitergabe der Daten an VISU

Ich habe das noch nie gemacht, daher vlt. auch meine Naivität hinsichtlich des Aufwandes.
Wenn man mit vorkonfektionierten Nodes arbeitet sollte das doch möglich sein.
Ich würde nur den Arduino mit PIN-Headern zum draufstecken nutzen, falls da dort mal einer abraucht.

Sag mal, wäre so etwas realistisch? Mann kann ja zum Beispiel den dritten Part schon vorbereiten und damit eindampfen.

Steffen

Moin.

Also unser workshop, wenn ich mich recht entsinne, von 9:00 - 16:00 Uhr mit Pausen war schon sehr stramm.

Allerdings haben wir neben der Theorie auch die NucleonBaseNodes (mit BME280, als WetterNodes) dabei gebaut, inkl. Löten.

Mein pers. Fazit?: 2 Veranstaltungen. 1x Theorie und 1x den praktischen Teil.
Während und nach der Veranstaltung gibbet immer Gesprächsbedarf, welcher aber aufgrund des engen Zeitplans meist unbefriedigt zurückbleibt.

Na ja und als Schulprojekt, sollte das entsprechend berücksichtigt werden.

Gruß

Moin.

Du schreibst von zusammenstecken???

Werden die Nodes vorab gelötet? Von wem?

Was noch gaaaaaaaanz wichtig ist, sind die Kunststofftrennfolien, wegen der Kurzschlussgefahr, zwischen den übereinanderliegenden Bauteilen!!!

Gruß

Hast Du Dir mal die IoT-Tiles aus dem Dokument angesehen? Ich hatte ja erst noch die Idee, das Spiel voran zu stellen um die Usecases damit entstehen zu lassen. Was man sich selbst überlegt verfolgt man auch mit mehr Elan als ein “So, hier sind die Teile, jetzt macht…”

Ich habe das mal einer Praktikantin aus unserem agile Office zur Vorbereitung übergeben, Anfang Juni startet unser gamification-Projekt. Ich kann hier davon berichten und, ich habe die Karten so im PDF gesetzt das man immer 8 Karten beidseitig auf eine A4-Seite drucken kann, dann ausschneiden muss und fertig ist. Für das Spielfeld, das habe ich erst mal auf Papier geplottet, sollte das Spiel nutzbar sein werde ich es noch mal auf LKW-Plane plotten lassen, der Haltbarkeit wegen.

Versprochen, in der Woche nach Himmelfahrt wird es gespielt, danach gibt es die Infos.

Steffen

Schande, hatte ich nicht.

Aber nu! :blush: